Schweiz Tourismus folgen

Wecke deine Sinne: Der Schweizer Herbst

Pressemitteilung   •   Jul 30, 2018 10:15 CEST

Tessin: Rast mit Blick auf den Lago Maggiore © Schweiz Tourismus / Tina Sturzenegger

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für einen Kurzurlaub in den Alpen. Denn nie ist die Luft klarer, die Fernsicht besser. In der Schweiz können sich Wanderer in der goldenen Jahreszeit auf spektakuläre Panoramen freuen, aber auch auf eine vielseitige regionale Gastronomie, die jetzt ihren Höhepunkt erlebt. Die perfekte Gelegenheit, die eigenen Batterien kurz vor dem Winter nochmals richtig aufzuladen. Informationen bietet die Seite MySwitzerland.com/herbst.

Adelboden (Bern)

Gerade mal 3300 Einwohner leben im Ort am Ende des Engstligentals im Berner Oberland. Und doch ist Adelboden weltberühmt, vor allem wegen der Skirennen am Hausberg Chuenisbärgli. Diesen Herbst überrascht Adelboden seine Gäste mit dem höchsten 18-Loch-Golfplatz Europas. Vom 8. September bis 21. Oktober vergnügen sich Profi- und Genussgolfer auf der 2000 Meter hoch gelegenen Engstligenalp, wo sich die Driving Range und ein stilvoller Golfclub in einer heimeligen Sennhütte befinden. Auch Wanderfreunde kommen in Adelboden nicht zu kurz: Der Weg von der Tschentenalp nach Schermtanne – über Alpwiesen und vorbei an Heuschobern – verspricht traumhafte Ausblicke über herbstliche Wälder. Als Ausflugsziel empfiehlt sich der Blausee bei Kandersteg. Das kristallklare Wasser des kleinen Sees lässt sich besonders gut mit den Glasbodenbooten erleben, die am Ufer bereitliegen. www.myswitzerland.com/de-ch/herbsttipps-adelboden-kandersteg.html

La Gruyère (Fribourg)

Die Region La Gruyère findet sich auf keiner Bucket List. Dennoch ist die sanfte Berglandschaft mit den zahlreichen Seen eine Reise wert – und wie geschaffen für einen Kurzurlaub. Kleine Straßen und Wege laden dazu ein, das Voralpenland mit dem Elektrofahrrad oder mit dem Mountainbike zu entdecken. Der Höhepunkt aber ist die Wanderung „Chemin du Gruyères“. Die elf Kilometer lange Tour nimmt ihren Ausgangspunkt im mittelalterlichen Städtchen Gruyères, der Heimat des gleichnamigen weltberühmten Käses. Der Genuss eines originalen Käsefondues ist absolut Pflicht – das Dessert sollten sich Wanderer aber noch bis ins wenige Kilometer entfernte Broc aufsparen. Denn dort ist die Traditionsfirma Cailler zu Hause, die im Besucherzentrum in die Welt der Schokolade entführt. Auf der restlichen Strecke können Wanderer die Kalorien auf schönste Art und Weise verbrennen: Der Weg führt malerisch über Holzstege und vorbei an Felsengalerien und kleinen Wasserfällen durch die Jaunschlucht in das Bäderdorf Charmey. www.myswitzerland.com/de-ch/chemin-du-gruyere-schoggi-chaes-route.html

Am Lago Maggiore (Tessin)

Die Region um Ascona und Locarno ist geprägt von mediterranem Flair. Wegen des südlich milden Klimas ist der Herbst die perfekte Zeit, die Gegend zu erkunden. Spektakulär ist die Wanderung von Ronco sopra Ascona hoch auf die Corona dei Pinci. Die faszinierende Aussicht lässt Wanderer den steilen Anstieg von tausend Höhenmetern glatt wieder vergessen. Der Blick schweift weit über die Magadino-Ebene, das Maggia-Delta und den Lago Maggiore. Der Rückweg verläuft über Wiesen, Alpen und Waldstücke – zumeist Kastanienwälder. Der Herbst ist auch die perfekte Jahreszeit, die kulinarischen Spezialitäten des Tessins zu probieren, am besten in einem traditionellen Grotto. Neben Kastanien und Polenta werden vor allem Wurst, Käse und natürlich auch Wein aufgetischt. Auch der Besuch eines traditionellen Volksfestes gehört zum Pflichtprogramm für jeden Besucher. www.myswitzerland.com/de-ch/herbsttipps-ascona-locarno.html

Leukerbad (Wallis)

In Leukerbad hat die Badekultur seit über 500 Jahren Tradition. Kein Wunder, steht der Ort doch gerade bei Aktivurlaubern hoch im Kurs. Schließlich will die Muskulatur nach einem anstrengenden Tag entspannt und gelockert werden. Zum Beispiel nach der Wanderung auf das knapp 3000 Meter hohe Torrenthorn mit seinem 360-Grad-Panorama. Biker kommen auf dem Torrent-Trail von der Rinderhütte nach Jeizinen voll auf ihre Kosten: Er schmiegt sich stets an die Südflanken des Torrenthorns, ist nie steil und immer flüssig zu fahren. Wer es gemächlicher angehen möchte, der erwandert auf einer gemütlichen Tagestour den malerischen Römerweg nach Varen und passiert dabei unterschiedliche Natur- und Kulturräume des Wallis. Zum Abschluss darf eines nicht fehlen: die Verkostung des „Pfyfoltru“, des lokalen Pinot Noirs. www.myswitzerland.com/de-ch/herbsttipps-leukerbad.html

Weitere Informationen zum Herbsturlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com/herbst, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Informationen an die Medien

Weitere Bilder zur touristischen Schweiz stellen wir Ihnen auf www.Swiss-Image.ch zur Verfügung.

Angehängte Dateien

Word-Dokument