Schweiz Tourismus folgen

Ride the Alps: Freie Fahrt für Velofahrer auf den Schweizer Pässen

Pressemitteilung   •   Mai 02, 2018 10:30 CEST

Ride the Alps, Col de la Croix © Schweiz Tourismus.

Schweizer Straßen führen durch atemberaubende Berglandschaften und über mythische Alpenpässe. Die Event-Serie „Ride the Alps“ ermöglicht ambitionierten Radrennfahrern und Freizeitsportlern in diesem Sommer ein Erlebnis der Extraklasse: An ausgewählten Daten sind Passstraßen exklusiv für Radfahrer reserviert. Alle Informationen zu den zehn Veranstaltungen gibt es auf www.ridethealps.ch. Neu gibt es auch drei buchbare Angebote über die Alpenpässe für Rennradfahrer.

Die Schweiz ist ein wahres Eldorado für Rennradfahrer, denn die spektakulären Alpenpässe bieten atemberaubende Landschaften und optimale Straßenqualität. In diesem Jahr werden an ausgewählten Daten zwischen Mai und Oktoberdie schönsten Pässe für den motorisierten Verkehr gesperrt. Bei insgesamt zehn Veranstaltungen können Rennradler die Schweizer Alpenpässe bezwingen. Bei den Veranstaltungen geht es nicht um Schnelligkeit oder Fahren auf Zeit, sondern um den Radspaß sowie den Genuss der Bergwelt. Teilnehmen kann jeder, der sich zutraut, die Strecke zu bewältigen. Eine gewisse Fitness ist für alle Strecken Voraussetzung; auch die Abfahrten können teilweise herausfordernd sein.

Da brennen die Muskeln: Mit dem Rennradprofi über die Pässe

Die anspruchsvollsten Veranstaltungen sind „Chasing Cancellara“ auf dem Oberalp-Pass (24. Juni), „Ride the Alps vaudoises – presented by Chasing Cancellara” von Aigle nach nach Villars-sur-Ollon (1. Juli), „Granfondo San Gottardo” über den Gotthard-Pass (22. Juli) sowie die „Tour des Stations” über den Col de la Croix-de-Cœur von Conthey nach Verbier (11. August). Die Streckenlänge liegt zwischen 32 und 90 Kilometern, und es werden bis zu 2720 Höhenmeter überwunden. Bei den ersten beiden Rennen können sich die Teilnehmer mit dem früheren Schweizer Rennrad-Profi Fabian Cancellara messen. Beim „Granfondo San Gottardo“ geht die Fahrt über die Tremola, die historische Passstraße über den Gotthard. Im spektakulärsten Abschnitt überwindet die Straße auf einer Länge von vier Kilometern 300 Höhenmeter in 24 Kehren. Das absolute Nonplusultra für Pässefahrer! Und das unter Radfahrern berühmt-berüchtigte Kopfsteinpflaster (Pavé) aus Granitsteinen ist weitgehend erhalten. Die Kosten der Teilnahme liegen pro Event zwischen 50 und 85 Schweizer Franken (circa 42 bis 72 Euro). www.ridethealps.chwww.chasingcancellara.comwww.granfondosangottardo.comwww.tourdesstations.ch

Mit Spaß über die Pässe

Für alle Radler, die nicht die große Herausforderung suchen, aber trotzdem mal einen Pass bezwingen wollen, sind die folgenden, kostenlosen Veranstaltungen die richtigen: „Ride the Alps Susten“ über den Sustenpass (26. Mai), „slowUp Mountain Albula“ über den Albula Pass (2. September) oder das „Challenge Davos Festival“ über den Flüela-Pass (16. September). Diese 12 Kilometer lange Tour führt durch eine atemberaubende Berglandschaft. Auf der Passhöhe werden die Radler mit einer beeindruckenden Aussicht auf das Flüela-Weisshorn und das Schwarzhorn belohnt. Die Veranstaltung „FreiPass Klausen“ über den Klausen-Pass (22. September) und den Pragel-Pass (23. September) geht sogar über zwei Tage. Außerdem gibt es zwei Veranstaltungen für den guten Zweck: „UNICEF Cycling for Children“ am 9. Juni in Crans-Montana, wo die Radler auf einem Rundkurs zwischen den beiden Orten Crans und Montana das Matterhorn und den Mont Blanc bestaunen können. Am 16. September findet „La Désalpe Reichenbach“ von Martigny nach Emosson statt. ww.ridethealps.chwww.highwaytosky.comwww.slowup.ch/albula/de.htmlwww.myswitzerland.com/de-ch/empfehlungen/mountainbiken/bike-events/freipass-klausen-pragel.htmlwww.unicef.ch/en/cycling-for-children/general-informationhttps://ladesalpereichenbach.ch/en/home/

Neu buchbar: Drei Top-Cycling-Touren für passionierte Rennradfahrer

Ein neues touristisches Angebot sind die drei „Top Cycling Tours“ für Rennrad-Fahrer. Die erste Tour führt über sechs Pässe der Zentralschweiz: den Nufenenpass, den Gotthard mit seinen Pflastersteinen, den Sustenpass, die autofreie Große Scheidegg, den Grimsel- sowie den Furkapass. Die zweite Tour verläuft entlang der berühmten Tour-de-France-Strecken der Schweiz: der Col des Mosses, der Aufstieg zur Emosson-Staumauer und die Bergfahrt nach Crans-Montana. Auf der Alpenpanorama-Route von St. Gallen nach Thun wird das pass- und schluchtenreiche Alpenvorland durchfahren. Alle drei Touren ab 479 Schweizer Franken (400 Euro) pro Person im Doppelzimmer beinhalten die Übernachtungen inklusive Frühstück und den täglichen Gepäcktransport. 

Buchbar bei Eurotrek. www.MySwitzerland.com/topcyclingtourswww.eurotrek.ch

Weitere Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Informationen an die Medien

Weitere Bilder zur touristischen Schweiz stellen wir Ihnen auf www.Swiss-Image.ch zur Verfügung.

Angehängte Dateien

Word-Dokument