Schweiz Tourismus folgen

Russsich-Orthodoxe Kirche in Genf

Bild   •   Jun 18, 2018 09:59 CEST

Die russisch-orthodoxe Kirche von Genf ist ein wahres Meisterwerk im byzantinisch-moskowitischen Stil. Ihre herrlichen vergoldeten Kuppeln leuchten glänzend über der Stadt. 1859 erhielt die russisch-orthodoxe Gemeinde in Genf die Genehmigung zum Bau dieser Kirche – mit der finanziellen Unterstützung durch Anna Feodorowna Constantia, der Schwägerin von Zar Alexander I. Dostojewski taufte hier seine Tochter Sophie, die im Alter von nur 3 Monaten verstarb und heute auf dem Friedhof Plainpalais begraben liegt. Die russische Kirche befindet sich oberhalb des Quartiers Eaux-Vives und wurde am Standort eines ehemaligen Benediktinerkonvents erbaut.
Lizenz Nutzung in Medien (?)
Fotograf / Quelle ©GenèveTourisme; ©www.geneve.com / Paul Hegi
Größe 481 KB
Format .jpg
Bildgrößen 1920 x 1280 Pixel